Street-Art und Graffiti an der Berliner Mauer

05.06.2009: Jetzt anmelden für deutsch-französisches Projekt!

Das Projekthaus Potsdam organisiert vom 1. bis 13. August 2009 eine deutsch-französische Begegnung zur Geschichte von Street-Art im Bezug auf die Berliner Mauer.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden die Berliner Mauer und die Graffiti-Bewegung von historischen Aspekten betrachten und sehen, was heutzutage daraus geworden ist. Sie werden sich nicht ausschließlich mit geschichtlichen Fakten beschäftigen, sondern auch über ihre Wahrnehmung und Interpretationen der Kunst in austauschenden Kontakt miteinander treten.

Außerdem soll es um heutige "Grenzen" der Street-Art gehen, davon ausgehend, wo und wie diese in Erscheinung treten.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden parallel zur theoretischen Themenbearbeitung eigene Kunstobjekte, in verschiedenen Formen und mit unterschiedlichen Materialien, schaffen und eine "Ausstellung" in der Gruppe planen und gestalten.

Ort: Projekthaus Potsdam

Zeitraum: 01.08.09-13.08.09

TeilnehmerInnen: 7 Personen aus Deutschland und 7 Personen aus Frankreich zwischen 17 und 27 Jahren

Kosten: Unterkunft und Verpflegung werden vom Verein übernommen.

Reisenkosten werden teilweise erstattet.

Teilnehmerbeitrag: 50 Euro für 2 Wochen

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.foerderverein-inwole.de

  • Seite bei Twitter teilen
  • Seite bei Facebook teilen
  • Seite bei Google bookmarken
  • Seite bei Live bookmarken