Freiheitsbewegung auf dem Alexanderplatz

08.05.2009: Open-Air-Ausstellung mit Führungen, Konzerten, Filmvorführungen

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen ostdeutsche Bürger, die aus dem verordneten Zwangsschlaf erwachen, ihre Angst überwinden und ihre Geschicke selbst in die Hand nehmen. Sie zwingen Staatspolitiker zum Handeln und "machen Geschichte". Ausgehend von wenigen Personen werden die oppositionellen Aktivitäten schnell zu einer breiten Volksbewegung. Immer mehr Menschen wehren sich gegen Hoffnungslosigkeit, Verfall und Stillstand in der Gesellschaft, fordern Reisefreiheit und freie Wahlen. Bürgerbewegungen und Parteien gründen sich. Hunderttausende gehen mutig auf die Straße. Die Machthaber in der DDR können nur noch hilflos reagieren. Die Ausstellung dokumentiert diese spannende Zeit und lädt ein zu Diskussionen über das Ergebnis.

Von 10-20 Uhr werden stündlich kostenlose Führungen angeboten.

Das Programm, mit dem die Ausstellungseröffnung noch bis zum Sonntag begleitet wird, finden Sie unter www.mauerfall09.de.

  • Seite bei Twitter teilen
  • Seite bei Facebook teilen
  • Seite bei Google bookmarken
  • Seite bei Live bookmarken