Einstürzende Steine

23.03.2009: Klaus Wowereit ruft Jugendliche zur Teilnahme an Domino-Aktion auf

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit hat im Rahmen des Themenjahrs "20 Jahre Mauerfall" Jugendliche zur Teilnahme an einer Dominoaktion aufgerufen. Zum Fest der Freiheit am 9. November diesen Jahres wird die Kulturprojekte GmbH im Auftrag des Landes Berlins mit überdimensionalen Dominosteinen den Grenzverlauf der Berliner Mauer nachzeichnen und am Abend symbolisch zum Einsturz bringen. Diese Dominosteine sollen von Jugendlichen bemalt und künstlerisch gestaltet werden. Dazu lädt der Regierende Bürgermeister Jugendliche aus ganz Berlin ein.

Über tausend bunt bemalte Steine sollen am 9. November aufgestellt werden. Um 19.25 Uhr - dem Zeitpunkt der berühmten Pressekonferenz des Mitglieds des DDR-Politbüros, Günter Schabowski, zur Reisefreiheit - werden die Dominosteine symbolisch zum Einsturz gebracht. Zeitgleich wird ein Feuerwerk gezündet.

Jugendliche sollen nicht nur die Steine künstlerisch gestalten, sondern sich auch zum Beispiel im Rahmen des Schulunterrichts mit den historischen Ereignissen des Mauerfalls und der deutschen Wiedervereinigung befassen.

In Kooperation mit dem Goethe-Instituten gehen einige Steine auf eine "Mauerreise" und werden international verschickt. Auf diese Weise erhalten junge Menschen, die noch heute von Teilung betroffen sind, die Möglichkeit einige exemplarische Dominosteine zu bemalen.

Weitere Informationen zur Dominoaktion: www.mauerfall09.de

  • Seite bei Twitter teilen
  • Seite bei Facebook teilen
  • Seite bei Google bookmarken
  • Seite bei Live bookmarken