Kommentierte Linkliste "Jubiläumsjahr 2009"

www.freiheit-und-einheit.de

Die Homepage der Bundesregierung zum Jubiläumsjahr. Diese Seite ist besonders stark im Bereich der historischen Dokumente: Original-Reden und Texte zum Thema Einheit aus den Bundesministerien, historisches Text- und Bildmaterial rund um die Errichtung der Bundesrepublik Deutschland 1949 und die Friedliche Revolution und Wiedervereinigung 1989/90.

www.mauerfall09.de

Die Jubiläums-Homepage vom Berliner Senat und weiteren Partnern. Herzstück der Seite ist ein interaktiver Kalender für das Jahr 2009, in dem Veranstaltungen und Jahrestage rund um den Mauerfall zu finden sind. Das Portal identifiziert außerdem drei weitere Schwerpunkt-Bereiche: "Friedliche Revolution", "9. November" und "Berlin im Wandel", mit jeweils eigenem Hintergrundmaterial. www.mauerfall09.de ist eine Fundgrube für alle, die in ihrem Artikel einen Gegenwartsbezug spannen wollen.

www.stiftung-aufarbeitung.de

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur ist eine bundesunmittelbare Stiftung öffentlichen Rechts. Zum Jubiläumsjahr hat die Stiftung auf der Startseite ihrer Homepage eine Menge Material zusammengestellt, unter anderem einen Publikationsshop und einen Veranstaltungskalender. Besonders hilfreich für die reporter89-Recherche: Eine Namensuche für wichtige Personen aus der DDR-Politik.

www.chronikderwende.de

Zum 10. Jahrestag des Mauerfalls brachte der Ostdeutsche Rundfunk Brandenburg (ORB) eine der größten Dokumentationen der Fernsehgeschichte ins Programm. Ausgehend von der großen Fernsehproduktion baute der ORB die "Chronik der Wende" zu einem ehrgeizigen trimedialen Projekt aus. Eine tägliche Radiochronik auf Antenne Brandenburg und auf Radio EINS sowie zahlreiche Sondersendungen begleiteten die Fernsehdokumentation. Dazu entwickelte das Team von Chronik-der-Wende.de diesen Webauftritt, das größte Archiv zum Thema Wende im WWW.

www.zeitzeugenportal8990.de

Junge Menschen und Lehrerinnen und Lehrer sind die Zielgruppe des Zeitzeugenportals: 20 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit. Die Website vermittelt Materialien und den Kontakt zu Zeitzeugen, um im Schuljahr 2009/2010 bundesweit Projekttage zu befördern. Das Zeitzeugenportal bietet frei zugängliche Unterrichtsmaterialien, Hinweise zu Exkursionsorten, Büchern und Filmen, kommentiert Dokumente und erzählt auf anschauliche Weise die Geschichte der Friedlichen Revolution und Deutschen Einheit. Einen persönlichen Blick auf die Ereignisse vermitteln Zeitzeugenberichte. Mithilfe des Kalenders "Heute vor 20 Jahren" kann man sich Tag für Tag den rasanten Verlauf und die Tragweite des damaligen Umbruchs vergegenwärtigen. Das Portal bietet im Vergleich zu anderen Zeitzeugenbörsen die einzigartige Möglichkeit, selbstständig und gezielt in der Datenbank zu recherchieren sowie zu der ausgewählten Person Kontakt aufzunehmen. Zeitzeugen, die die Jahre 1989/1990 miterlebt, aktiv mitgestaltet oder professionell beobachtet und begleitet haben, können auf diese Weise eingeladen werden. Das Projekt wurde nur durch den historischen Epochenumbruch von 1989/1990 möglich und befördert die innere Einheit in Deutschland.

www.berlin.de/mauer

Informationen des Berliner Senates über die Berliner Mauer. Hier findet sich wirklich alles: Eine Übersichtskarte über den Mauerverlauf, Zahlen und Fakten, Fotos, Spuren und Denkmale aus gegenwärtiger Sicht, Hinweise auf Dokumentationszentren und Museen sowie Dokumente für tiefgründige Hintergrundrecherche.

www.chronik-der-mauer.de

Übersichtsseite der Bundeszentrale für politische Bildung, Deutschlandradio Kultur und dem Zentrum für zeithistorische Forschung Potsdam. Bietet eine Zeitleiste, eine Chronik, eine interaktive Übersicht über den Grenzverlauf und ein Spezial über die Mauertoten. Besonderer Leckerbissen: Unter dem Menupunkt "Lernen" verbergen sich zahlreiche Audio- und Videodokumente.

www.berliner-mauer-dokumentationszentrum.de

Homepage des Dokumentationszentrums der Berliner Mauer, das viele der Gedenk-Angebote auf dem ehemaligen Todesstreifen verwaltet. Die Homepage an sich beinhaltet vor allem einen Vorgeschmack auf das, was man vor Ort betrachten kann, hat aber auch eigenständige Elemente: Eine Geschichte über die Gedenkanlage etwa, Informationen über ein Denkmal und Materialien über die Suche nach Angehörigen von Todesopfern.

www.dubistgeschichte.de

Der Fall der innerdeutschen Mauer im November 1989 liegt inzwischen 20 Jahre zurück. Viele Jugendliche kennen diese Zeit nur aus Erzählungen, von Bildern oder aus Filmen. Doch wie war das eigentlich im Herbst `89, in der Zeit des Umbruchs? Die Projekt-Homepage informiert über den Stand des Medienprojektes "Du bist Geschichte", bei dem je 10 Projekte aus Berlin und Brandenburg Videos, Audios, Texte und Bilder zum Thema erarbeiten.

  • Seite bei Twitter teilen
  • Seite bei Facebook teilen
  • Seite bei Google bookmarken
  • Seite bei Live bookmarken